Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Psycholinguistik der Sprachproduktion
  • Sprache und Kognition unter sprachvergleichender Perspektive
  • Zweitspracherwerb
  • Textlinguistik
  • Zeit- und Raumsemantik unter sprachvergleichender Perspektive

FORSCHUNGSPROJEKTE

Leitung abgeschlossener Forschungsprojekte:

1987-1989

Bedeutungsorganisation im Diskurs im Rahmen der Forschergruppe “Sprechen und Sprachverstehen im sozialen Kontext”

1989-1996

Weiterführung des Projektes im Rahmen des SFB 245 “Sprache und Situation”, Heidelberg/Mannheim

1999-2010

Projekt “Entwicklung von Lernsoftware für Deutsch als Fremdsprache". Gefördert durch die Klaus-Tschira-Stiftung.

1997-2003

DFG-Projekt im Rahmen des Schwerpunktprogrammes “Sprachproduktion”

2003-2010

DFG-Projekt “Konzeptualisierung und Versprachlichung von Ereignissequenzen”

2004-2008

DFG-Projekt “Einzelsprachliche Perspektivierung in der Sprachproduktion”

2004-2015

Projekt “Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines Programmes zur Förderung von Vorschulkindern mit unzureichenden Deutschkenntnissen”. Gefördert von der Reimann-Dubbers-Stiftung, Heidelberg, und der Dürr-Stiftung, Hamburg.

2005-2008

The impact of L1 on Advanced Learner Languages: A Cross-linguistic Study of Spoken and Written Usage”, German-Israeli-Foundation (GIF) -Projekt in Kooperation mit Prof. Dr. Ruth Berman (Universität Tel Aviv)

2006-2008

Projekt “Bild- und Sprachverarbeitung”, gefördert im Rahmen des Forschungsschwerpunktprogramms Baden-Württemberg

2007-2008

PPP Norwegen “Kooperation zur vergleichenden Analyse von Textstrukturen”, in Kooperation mit Prof. Dr. Cathrine Fabricius-Hansen (Universität Oslo). Gefördert vom DAAD.

2005-2009

Projekt “Kommunikation in neuen Medien global agierender Unternehmen”, gefördert durch LILLY - Critical Care Europe.

2007-2009

DFG-Projekt “Linguistic knowledge underlying information structure: The acquisition of form and function by advanced L2 learners of Japanese.”

2008-2014

DFG-Projekt "Utterance structure in context: first and second language acquisition in a cross-linguistic perspective"

2010-2012

FRONTIER-Projekt “Neuronale Signale bei der Sprachverarbeitung im Chinesischen”

2010-2013

DFG-Projekt “Rolle des impliziten Sprachwissens bei der Informationsorganisation: typologische Merkmale des Japanischen und des Deutschen und deren Implikationen für die Sprachproduktion”

2013-2015

Twinning-Projekt im Rahmen der Exzellenzinitiative der Universität Heidelberg gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. Christoph S. Garbe (IWR): Visuelle Aufmerksamkeit als Fenster auf kognitive Prozesse – Entwicklung einer neuen Methode zur automatischen Auswertung von Blickbewegungen als Response auf real-weltliche Stimuli