Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Fachrat

Der Fachrat des Instituts für Deutsch als Fremdsprachenphilologie tritt mindestens einmal im Semester zusammen.

Die gewählten Mitglieder des Fachrats sind derzeit:

  • für die Professoren: Prof. Dr. Gertrud Maria Rösch / Prof. Dr. Christiane von Stutterheim 
  • für den Mittelbau: N.N. / Dr. Barbara Scheiner 
  • für den nicht-wissenschaftlichen Dienst: Brigitte Greiling 
  • für die Studierenden: Sven Grunwald, Sebnem Karabeyaz

Aufgaben des Fachrats

Der Fachrat ist die fachbezogene Zusammenkunft der Mitglieder einer oder mehrerer Einrichtungen der Universität. Er entwickelt und koordiniert Vorschläge und Konzepte zu Studium, Lehre und damit verbundene Aufgaben innerhalb eines Faches. Er unterstützt und entlastet insbesondere die Studienkommissionen bei Erfüllung ihrer Aufgaben gemäß § 26 LHG und bereitet deren Empfehlung vor. Verantwortlichkeiten, die durch Gesetz, Verordnungen oder Satzungen der Universität anderen Gremien zugewiesen sind, bleiben hiervon unberührt.

Der Fachrat befasst sich insbesondere mit folgenden Themen:

  1. Entwurf und Überarbeitung von Zulassungs-, Studien- und Prüfungsordnungen sowie Modulhandbüchern, 
  2. Einsatz der für Studium und Lehre vorgesehenen Mittel und Räume,
  3. Planung des Lehrangebotes,
  4. Lehrevaluation
  5. Information der Mitglieder des Faches über die Arbeit des Fachrats und Möglichkeiten zur Mitarbeit

Der Fachrat erhält auf Fachebene Einsicht in alle Unterlagen entsprechend der Verfahrensweise bei den Fakultätsräten. Seine Mitglieder sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Datenschutzrechtliche Belange sind zu wahren, insbesondere auch bei der Befassung mit Evaluationsergebnissen, die auf Grundlage der Evaluationssatzung der Universität erzielt wurden.


Quelle: §2 der Satzung der Ruprecht-Karls-Universität zum Fachrat