Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Der Bachelor (B. A.) Germanistik im Kulturvergleich kann in Kombination mit einem weiteren Hauptfach als 1.Hauptfach (einschließlich Bachelorarbeit) oder als 2. Hauptfach studiert werden. Im letzten Drittel des Studiums ist eine Schwerpunktbildung für den Bereich Sprachwissenschaft oder Literaturwissenschaft vorgesehen.

 

Das Studienangebot verteilt sich auf die folgenden Komponenten:

 

1. Fachwissenschaftliche Kernbereiche: Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft

2. Ergänzungsfächer: Kulturwissenschaft und Angewandte Linguistik

3. Berufsorientierende Wahlpflichtfächer

4. Übergreifende Kompetenzen

Fachwissenschaftliche Kernbereiche

Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft

 

Der fachwissenschaftliche Kernbereich im B.A. Germanistik im Kulturvergleich umfasst den Erwerb von 38 LP im Bereich der Sprach- und Literaturwissenschaften. Im ersten Hauptfach wird die studienabschließende BA Arbeit geschrieben. Diese ist mit 12 LP anzurechnen.

Das Studienangebot verteilt sich auf vier Pflichtmodule (PM, LING 1 und 2, LIT 1 und 2) und ein Wahlpflichtmodul (WPM, LING 4.1 oder LIT 4.1).

 

SemesterModule
SprachwissenschaftLiteraturwissenschaft
6Linguistische Theorien
LING 4.1

(WPM, 4LP)
BA-Arbeit
(PM, 12 LP)
Weltliteratur
LIT 4.1

(WPM, 4LP)
5
4Theoretische und empirische Sprachwissenschaft
LING 2

(PM, 7LP)
Deutschsprachige Literatur 20. Jh.
LIT 2

(PM, 7LP)
3
2Grundlagen Sprachwissenschaft
LING 1

(PM, 11LP)
Grundlagen Literaturwissenschaft
LIT 1

(PM, 11LP)
1

Ergänzungsfächer

Kulturwissenschaften und Angewandte Linguistik

 

Der fachwissenschaftliche Kernbereich wird durch drei Pflichtmodule (PM) aus dem Bereich der Kulturwissenschaften und der Angewandten Sprachwissenschaft ergänzt. Insgesamt sind hier 21 LP zu erwerben.

 

SemesterModule
KulturwissenschaftAngewandte Sprachwissenschaft
6  
5Textanalyse und Textproduktion II
AL 2

(PM, 7LP)
4
3
2Kulturgeschichte
KULT 1

(PM, 7LP)
Textanalyse und Textproduktion I
AL 1

(PM, 7LP)
1

Berufsorientierende Wahlpflichtfächer

Ergänzend zu der wissenschaftlichen Fachausbildung ist eine berufsorientierende Ausbildungskomponente als Wahlpflichtfach vorgesehen. Sie können zu Beginn des Studiums zwischen den Fachrichtungen Didaktik, Medienkommunikation, Wirtschaftskommunikation wählen. Insgesamt umfasst die praxisbezogene Qualifizierung zwei Module (13 LP).

SemesterModule
DidaktikMedienkommunikationInterkulturelle Wirtschaftskommunikation
6  
5Praxis des Unterrichtens
DID 2.1

(WPM, 6LP)
Medienarbeit
M-KOMM 2.1

(WPM, 6LP)
Wirtschaftskommunikation
W-KOMM 2.1

(WPM, 6LP)
4
3
2Fremdsprachendidaktik
DID 1

(WPM, 7LP)
Journalistische Präsentationsformen
M-KOMM 1

(WPM, 7LP)
Wirtschaft und Gesellschaft
W-KOMM 1

(WPM, 7LP)
1

Fachübergreifende Kompetenzen

In dem Gebiet der fachübergreifenden Kompetenzen soll den Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, persönlichkeits- und berufsbezogene Kompetenzen zu erwerben bzw. zu vervollständigen. Den Studierenden steht es dabei frei, individuell Schwerpunkte zu setzen.

Näheres zum Bereich der fachübergreifenden Kompetenzen ist hier zu finden.

Überblicke und weitere Informationen

 

Detaillierte Modulbeschreibung.

Modulhandbuch der Bachelorstudiengänge.

Beispiel für einen Semesterplan .