Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Hinweise zum Kanonmentorat

Im BA-Studiengang ›Germanistik im Kulturvergleich‹ gibt es für das Studienprofil 75% Literaturwissenschaft ein spezielles Kanonmentorat. Es dient dazu, Ihre außerhalb der Seminare zu erbringende Lektüre während des Studiums reflektierend zu begleiten und als Leistung anzuerkennen. Die Überprüfung geschieht in einem Gespräch (bis zu 45 Minuten) mit einer/m Ihrer DozentInnen. Dazu zählen alle Lehrenden in der Literaturwissenschaft:

  • PD Dr. Julia Bohnengel
  • Dr. Michael Haase
  • Prof. Dr. Gertrud Maria Rösch
  • Dr. Barbara Scheiner


Bei der Anmeldung zum Kanongespräch legen Sie bitte eine Aufstellung der besuchten Veranstaltungen vor sowie eine Übersicht Ihrer zusätzlichen Lektüren, die Grundlage dieses Gesprächs sein sollen. Für die Dokumentation dieser Lektüren können die unten aufgeführten Formulare verwendet werden. Dort finden Sie darüber hinaus Hinweise zur strukturierten Lektüre. Die von Ihnen ausgefüllten leeren Tabellen zu den Einzeltexten ergeben als eine Art Lesetagebuch ein Portfolio, das auch zur Vorbereitung auf das Kanongespräch dient. Idealerweise sollte mit dem Lesen bereits ab dem ersten Semester begonnen werden, so dass die Lektüre das Studium kontinuierlich begleitet.

Zahl und Umfang der erforderlichen Lektüren finden Sie auf der u.g. Leseliste vermerkt, die von den Lehrenden gemeinsam erstellt wurde. Änderungen und eigene Vorschläge können Sie im Gespräch mit Ihrer/m Prüfer/in verabreden.

In der dazugehörigen Veranstaltung (im Modul LIT 4) werden eventuell auftretende Schwierigkeiten besprochen; außerdem erhalten Sie Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Kanongespräch. – Für Studierende der ersten Semester erteilt eine Informationsveranstaltung zu Studienbeginn weitere Hinweise; genauere Auskünfte finden Sie jeweils zu Semesteranfang auf der Website des Instituts. Verantwortlich für das Kanonmentorat ist PD Dr. Julia Bohnengel.

Das Kanonmentorat wird bei erfolgreichem Kanongespräch mit ›bestanden‹ bewertet und ist mit 8 LP gewichtet. Die Note innerhalb des Moduls »LIT 4 Aufbaumodul Literatur und Theorie« ergibt sich aus der Note des dazugehörigen Hauptseminars.