Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Kulturwissenschaft(en) als interdisziplinäres Projekt

Leiter des Projekts:

Prof. Dr. Jürgen Joachimsthaler (Marburg)

Prof. Dr. Eugen Kotte (Augsburg / Vechta)

Ziel des Projektes ist es, eine Gesamtschau der kulturwissenschaftlichen Debatte(n) in den verschiedenen daran beteiligten Disziplinen im internationalen Rahmen zu gewinnen, um den mit den neuen Studiengängen akuten, in der kulturwissenschaftlichen Debatte betonten interdisziplinären Austausch in reflektierte überdisziplinäre Praxis umzusetzen. Das Projekt wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) großzügig unterstützt und dient auch der projektgebundenen Vernetzung ehemaliger DAAD-Lektor/inn/en, die nun in kulturwissenschaftlichen Arbeitsbereichen tätig sind. Darüber hinaus konnten Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Disziplinen aus dem In- und Ausland gewonnen werden, die im Bereich kulturwissenschaftlicher Forschungen ausgewiesen sind.

Die Projektarbeit findet ihren Mittelpunkt in jährlichen Tagungen an wechselnden deutschen Hochschulen, wobei seit 2010 jeweils andere Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen mit jeweils anderem fachlichem Zuschnitt die Tagungsorganisation übernehmen und so die Interdisziplinarität des Projektes gewährleisten.

Bisher fanden folgende Tagungen statt:

  • 2007: „Kontroversen um die Kulturwissenschaft(en)“. Universität Augsburg, 16./17.11.2007 (Veranstalter und Organisation: Dr. Jürgen Joachimsthaler, PD Dr. Eugen Kotte)
  • 2008: „Theorie ohne Praxis  Praxis ohne Theorie? Kulturwissenschaft(en) im Spannungsfeld zwischen Theorie, Didaktik und kultureller Praxis.“ Interdisziplinäre Tagung am Seminar für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der Universität Heidelberg, 7.-9.11.2008 (Veranstalter und Organisation: Dr. Jürgen Joachimsthaler, Prof. Dr. Eugen Kotte)
  • 2009: „Kulturwissenschaft(en). Beiträge verschiedener Disziplinen.“ Interdisziplinäre Tagung an der Hochschule Vechta, 6.-8.11.2009 (Veranstalter und Organisation: Dr. Jürgen Joachimsthaler, Prof. Dr. Eugen Kotte)
  • 2010:  „Reisen um 1800“ (19.-21.11.2010), (Veranstalter und Organisation: Prof. Dr. Helmut Peitsch in Verbindung mit dem Frühneuzeitzentrum der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam)
  • 2011: „Kulturwissenschaft im europäischen Kontext.“ Weimar 10.-11. November 2011 an der Musikhochschule Weimar. 5. Tagung im Rahmen des Netzwerkes „Kulturwissenschaft(en) als interdisziplinäres Projekt“ (Veranstalter und Organisation: Prof. Dr. Steffen Höhne).
  • 2012: (in Vorbereitung) „Materialität(en) des Kultur-und Wissenstransfers in prä- und transnationalen Kontexten“, 16.-18.11.2012 an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Veranstalter und Organisation: Prof. Dr. Michael Gissenwehrer, PD Dr. Katharina Keim)


Die Publikation der Tagungsbände, aber auch anderer Bücher, erfolgt in der Buchreihe „Kulturwissenschaft(en) als interdisziplinäres Projekt“. Hrsg. v. Jürgen Joachimsthaler und Eugen Kotte im Verlag Martin Meidenbauer (München; 2012 übernommen vom Verlag Peter Lang, Frankfurt/M. u.a.).

  • 1. Kulturwissenschaft(en) in der Diskussion  Hrsg. v. Jürgen Joachimsthaler und Eugen Kotte. (2008).
  • 2. Theorie ohne Praxis  Praxis ohne Theorie? Kulturwissenschaft(en) im Spannungsfeld zwischen Theorie, Didaktik und kultureller Praxis. Hrsg. v. Jürgen Joachimsthaler und Eugen Kotte (2009). 
  • 3. Kulturwissenschaft(en). Konzepte verschiedener Disziplinen. Hrsg. v. Jürgen Joachimsthaler und Eugen Kotte (2010).
  • 4. Kulturwissenschaften und Geschichtsdidaktik. Hrsg. v. Eugen Kotte. 2011.
  • 5. Reisen um 1800. Hrsg. v. Helmut Peitsch. 2012.